Stoffwindeln selber nähen – die geniale Höschenwindel „fluffeluff“

Werbung: ich habe das Schnittmuster günstiger bekommen, was aber meine Meinung darüber nicht beeinflusst!

Eigentlich war ich mit meinen Mullwindeln in Origamitechnik voll und ganz zufrieden, trotzdem konnte ich bei den ganzen tollen Schnittmustern vom fluff store nicht widerstehen und musste die Höschenwindel zumindest einmal ausprobieren.

Und siehe da: die Höschenwindel fluffeluff ist genau das, was ich immer wollte, auch wenn ich davon bisher noch gar nichts wusste!

  • Einfacher, stoffsparender Schnitt
  • Schnell genäht
  • Geeignet für Upcycling (alte T-Shirts, Handtücher, …) und Stash Busting
  • Papa-taugliches wickeln (oder wer sonst noch die hohe Kunst des Mullwindel-Origami scheut)
  • Dank der optionalen Gummibänder auch super Muttermilchstuhl geeignet
  • Einfach zu reinigen
  • Verschiedene Varianten: dünne Windel, Kompromisswindel und Nachtwindel – und wenn die Nachtwindel nicht reicht, kann man noch zusätzliche Booster einlegen
  • Verschiedene Verschlussvarianten: Kam Snaps, Klettverschluss oder Snappie/Boingo

Meine erste fluffeluff hat zwar etwas länger gedauert als die beschrieben 10-30 Minuten, aber auch nur, weil ich das Schnittmuster etwas abgeändert habe (rein aus Design-Gründen), ich mich ewig nicht entscheiden konnte, welches T-Shirt als erstes dran glauben muss und ich zwischen drin immer wieder mit der Kleinen spielen musste.

Die kleine Dame ist übrigens pünktlich nach der letzten Naht wieder aufgewacht, hat die neue Windel mit Quietschen und Gurren begrüßt…. und ihr dann auch gleich alles zugemutet, was so einer Windel passieren kann. Ich kann somit auch gleich bestätigen: sie hält!

Affiliatelinks/Werbelinks *

Das Schnittmuster, die Anleitung und die Näherei

Das Schnittmuster ist schnell und einfach zusammengeklebt. Toll ist auch die Papierspar-Möglichkeit, die im eBook beschrieben wird (weniger Seiten zum ausdrucken, wenn man mit Stoffbruch arbeitet).

Wer aber einen eigensinnigen Drucker wie meinen daheim hat, muss evtl. bei den größeren Größen (z.B. M) aufpassen. Das Schnittmuster ist teils im Hoch-, teils im Querformat im PDF abgespeichert, was meinen Drucker überfordert. Aber wenn man erst alle Seiten im Hochformat und anschließend alle Seiten im Querformat ausdruckt, bekommt man trotzdem das Schnittmuster einheitlich in der richtigen Größe.

In der Anleitung wird wirklich jeder Schritt ausführlich mit Fotos beschrieben. Außerdem gibt es Tipps zur Stoffwahl und Anmerkungen, wie die Größen ausfallen. Besonders hab ich mich über den Tipp gefreut, zum Durchziehen des Gummies statt einer Sicherheitsnadel doch eine Büroklammer zu verwenden! Ich hab mich schon so oft darüber geärgert, dass die blöde Sicherheitsnadel zum ungünstigsten Zeitpunkt aufgeht… ab heute passiert mir das nicht mehr!

Die Windel ist superschnell zugeschnitte und genäht. Vielleicht sollte noch einmal auf dem Schnittmuster selbst hervorgehoben werden, wann man tatsächlich eine Nahtzugabe benötigt, aber eigentlich wird das im eBook klar und deutlich gesagt. (Ich habs gelesen, mir gesagt, dass ich da unbedingt aufpassen muss, und meine Windel promt OHNE Nahtzugabe zugeschniten. War zum Glück nicht weiter schlimm)

Lästig an der ganzen Sache sind eigentlich nur zwei Dinge: Das „Vernähen“ des Overlockgarns und der blöde Gummi, der sich natürlich hundertmal drehen will, statt schön glatt zu liegen. (mit hochwertigerem Gummi gibt es dieses Problem nicht)

Fazit

  • Der Schnitt macht echt viel Spaß und man hat mit wenig Näherfahrung schnell ein tolles Produkt in Händen.
  • Die Windel funktioniert einwandfrei und sieht dazu auch noch gut aus!
  • Das eBook lässt eigentlich keine offenen Fragen. Es wird auf alle Varianten ausführlich eingegangen.
  • Die PDF-Dateien für das Schnittmuster könnten vielleicht noch angepasst werden, damit alle Seiten im gleichen Format abgespeichert sind und eigensinnige Drucker nicht bocken.

Ausprobiert habe ich übrigens verschiedene Varianten und habe alte T-Shirts, Bettbezüge und Handtücher verwertet. Meine liebste Windel ist und bleibt aber die schlanke fluffeluff aus zwei Lagen Doppelgauze für unter Tags und die Supersauger fluffeluff aus alten Handtüchern als Nachtwindel. Beide Male übrigens ohne Knöpfe!

Zum Schluss muss ich noch ein Loblied auf den fluff store singen: Der Kontakt ist super freundlich, es gibt eine große Auswahl verschiedenen Windel-Schnittmustern und die eBooks sind (soweit ich sie kenne) sehr ausführlich, leicht verständlich und unglaublich motivierend geschrieben.

Ich freue mich schon auf das zweite Schnittmuster, das ich vom fluffeluff daheim habe!

Welches Windelschnittmuster verwendest Du?
Was sind Deine Erfahrungen mit dem fluff-store und seinen Schnittmuster?
Schreib mir in den Kommentaren!

Affiliatelinks/Werbelinks: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision, die mir hilft, meinen Blog am Leben zu halten. Für Dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.