Traumzwirn reloadet: was ist alles neu?

Mein Blog hat ein neues Gesicht! Aber auch in der Struktur hat sich einiges geändert und ich werde auch meine Inhalte etwas anders wählen. Aber noch ist die Verwandlung nicht abgeschlossen. Heute verrate ich Dir, was bis jetzt geschehen ist, wo ich hin will und wie Du den Blog mit beeinflussen kannst!

Ich habe ewig nichts mehr geschrieben. Warum? Weil ich mich mit dem Blog nicht mehr wohl gefühlt habe. Das hat beim Design angefangen und leider bei den Beiträgen noch lange nicht aufgehört. Es heißt also: Aufgeben oder alles überarbeiten.

Das neue Design

Meine Projekte sind meist aufwendig und voller Details. Also muss der Blog nicht auch noch mit vielen Details, Kathegorien und Menupunkten verwirren. Ich habe mich also von meinem geliebten Theme verabschiedet und ein komplett neues ausprobiert. Jetzt sieht das Ganze doch gleich viel klarer und übersichtlicher aus, oder?

Leider ging der Theme-Wechsel nicht vollkommen spurlos an den alten Beiträgen vorbei: Die meisten sehen jetzt ein wenig durcheinandergewürfelt aus. Darum werde ich mich aber in der nahen Zukunft kümmern!



Neue und alte Menupunkte

Ich habe einiges aussortiert und jetzt deutlich weniger Menupunkte, die trotz allem alles abdecken. Sogar um einiges besser, wie ich finde.

  • Blog — Meine Startseite und gleichzeitig der Ort, an dem Du alle Beiträge findest. In der gewohnten Ordnung: der neueste Beitrag zuerst.
  • Projekte — Hier will ich mich nicht nur auf das Nähen (Sticken, Weben, …) beschränken sondern jeweils ein komplettes Projekt vorstellen. Mit allem, was dazu gehört. Bei einer Gewandung höre ich also nicht mit dem fertigen Kleidungsstück auf, sondern erst, wenn auch Accessoires, Frisur und alles, was sonst noch dazu gehört, fertig ist.
  • Tutorials — Anleitungen, Techniken, Tricks und Kniffe – eigentlich wie gehabt. Allerdings werde ich hier demnächst auch einige externe Links einbetten, aber dazu später mehr.
  • Gallerie — Im Moment siehst Du hier noch meine alte Gallerie: viel zu wenige Fotos und viel zu viel Text. Nach und nach werde ich meine Projekte fotografieren und hier online stellen. Wenn es einen Artikel dazu gibt, dann mit Link, wenn nicht, dann nur ein Foto zur Inspiration
  • Links — Bei den meisten Projekten durchsuche ich zunächst das Internet nach Inspirationen, historischen Belegen oder den geeigneten Materialien. Dabei sind so einige wundervolle Blogs, geniale Anleitungen und Händler für Seltenes und Sonderbares aufgetaucht.

Werbung

Lange habe ich mich dagegen gewehrt. Trotzdem wird es auf meinem Blog künftig Werbung geben. Nicht zu viel, hoffentlich auch nicht störend. Und wenn Du darauf klickst oder darüber etwas kaufst, bekommt mein Bastelkonto einen winzigen Zuschuss ohne dass Du dafür mehr bezahlst. Eigentlich eine faire Sache, oder?




Keine Angst: ich werde meine Werbung klar kennzeichnen. Wenn Du sie nicht willst, wirst Du immer die Möglichkeit haben, sie zu umgehen.

Neue Inhalte und der Blick über den Tellerrand

Leider habe ich nicht die Zeit, alles zu verwirklichen, was ich gerne machen würde. Da können die Anleitungen und Bilder im Netz noch so schön und inspirierend sein. Das hindert mich aber nicht, darüber zu schreiben und Dich auf tolle Blogs, Ideen und Techniken aufmerksam zu machen. Ein Blick über den Tellerrand also.

Meine eigenen Projekte werde ich trotzdem weiterhin endlich einmal wieder dokumentieren und online stellen. Vielleicht nicht so ausführlich, wie ich das eigentlich gerne möchte, dafür aber regelmäßig!

…und wie kannst Du den Blog beeinflussen?

Ganz einfach: sag mir, was Dir gefällt und was nicht. Wenn es etwas gibt, das Du unbedingt lesen willst, lass es mich wissen. Das hatte bei meinem Tutorial „Schnittmuster Skalieren“ wunderbar funktionert (und mir den nötigen Tritt verpasst, endlich wieder etwas zu tun. Nochmal danke, Tina).

 

Viele Änderungen. Ich möchte mir und Dir trotzdem treu bleiben und den Blog nicht grundlegend umkrämpeln. Es wird etwas dauern, bis alles wieder rund läuft und hübsch aussieht, aber nichts desto trotz: der Blog lebt wieder!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.