Tutorial – Bündchen richtig berechnen

      Keine Kommentare zu Tutorial – Bündchen richtig berechnen

Eigentlich wollte ich ja ein Tutorial darüber schreiben, wie man ein Bündchen richtig annäht. Eine Formel, um die perfekte Länge zu berechnen, kann man ja überall finden, das wird schon passen… dachte ich.

All diejenigen, die mit den „klassischen“ Faktoren zufrieden sind, können an dieser Stelle gleich zum Bündchenrechner weitgergehen.

Bei einem neuen Projekt habe ich aber sehr schnell gemerkt, dass Bündchenware nicht immer gleich Bündchenware ist. Gerade was die Dehnbarkeit angeht, gibt es ja doch unglaubliche Unterschiede. Bevor ich also künftig Bündchenstoff zuschneide, wird erst die Dehnbarkeit und der daraus folgende Faktor ermittelt.

Schritt 1:

Auf meinem Bündchenstoff markiere ich zuerst einmal einen Abschnitt von 10cm Breite Foto1

Schritt 2:

Der gerade markierte Abschnitt wird jetzt maximal gedehnt.

Dazu kann man eine Seite am Bügelbrett feststecken oder aber auch einfach mit der Hand dehnen, je nachdem, was einem lieber ist.

Foto2

Es wird abgemessen, wie weit sich diese 10cm dehnen lassen.

Schritt 3

Der gemessene Wert (max.Dehnung) wird in folgende Formel eingegeben:Herleitung6

Ihr seht, der Faktor ist super schnell bestimmt und auf diese Weise vermeidet man ganz leicht labbrige oder zu strenge Bündchen.

Ich wurde auf einen Fehler in meiner Formel hingewiesen. Diese Formel funktioniert nur bei Bündchenware, die dehnbarer als der Referenzstoff ist.
Die maximale Dehnung muss als >= 20cm sein!

Eine allgemein gültige Formel ist schon in Arbeit, wird aber etwas dauern.

Und was fange ich mit diesem Faktor und meiner Bündchenware jetzt an?

Ihr habt es sicher vermutet: es wird weiter gerechnet…

Aber auch das ist ganz einfach. Hier am Beispiel für einen Hosenbund:

  • Hosenbund ausmessen ( z.B.: 40cm)
  • den Faktor für die Bündchenware bestimmen (z.B.: 0,7)
  • den Hosenbund mit dem Faktor multiplizieren (z.B.: 40cm x 0,7 = 28cm)
  • errechnete Länge Bündchenware zuschneiden und gedehnt an den Hosenbund nähen.

Ich weiß, das hier ist alles sehr theoretisch. Wenn es irgendwelche Fragen zu dem Thema gibt, scheut euch nicht und fragt! Ich bin froh, wenn ihr mir helft, dieses Tutorial zu verbessern!

Traumzwirn

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.